FMC- Treffen 2010 in Erbenhausen

Beim CW-Wochenende trafen sich auch 16 Mitglieder und 4 Gäste zum Meinungsaustausch. Werner DF5DD berichtete über die ersten Treffen der AGCW im Raum Büdingen ab 1977, wozu später auch der HSC eingeladen wurden. Hier nahmen auch schon FMC-Mitglieder teil, der FMC war ja ein Jahr zuvor gegründet worden. Nach 1990 hielten AGCW und HSC getrennte Versammlungen ab, ab 1999 traf man sich dann wieder gemeinsam, zunächst an der Fuchskaute und ab 2002 dann in Erbenhausen zum gemeinsamen CW-Wochenende. DF5DD berichtete ferner über die Entwicklung des FMC und die Planungen für die Mitgliederversammlung im Oktober. Hardy DL1VDL bot ein Treffen in Dresden an im nächsten Jahr. Heinz DF4BV plant eine Schiffsreise mit dem Feuerschiff Elbe 1 von Cuxhaven nach Helgoland an.

Bilder vom Treffen sind leider nicht vorhanden
 

15. FMC - Mitgliederversammlung 2010 in Erwitte

Zum Mitgliedertreffen 2010 hatten wir gutes Wetter bestellt und so war es dann auch. Am Freitag Nachmittag besuchten wir die Warsteiner Brauerei, der Abend war den persönlichen Gesprächen vorbehalten. Die Mitgliederversammlung fand am Samstag Nachmittag statt. Viele Mitglieder hatten Grüße ausgerichtet und sich für dieses Treffen entschuldigt wegen anderer Termine, 15 Mitglieder und 1 Gast waren anwesend. Der Jahresbericht wurde von DF5DD vorgetragen, Heinz DF4BV berichtete über die monatliche QTC-Abwicklung. Eine Besonderheit war diesmal die Verlosung einer VHF/UHF-Antenne als Sonderanfertigung, gesponsert von Henner DK2WM. Weitere Einzelheiten sind im Protokoll nachzulesen, das jedem zugestellt wird. Der Abend war wie immer den persönlichen Gesprächen vorbehalten. Nach einem guten Essen gab es viel zu erzählen, am Sonntag Vormittag reisten dann die meisten wieder ab. Unser Gruß gilt denen, die aus gesundheitlichen oder familiären Gründen nicht an diesem Treffen teilnehmen konnten, immerhin sind einige von uns in weit vorgerücktem ALter und da klappt das mit dem Reisen nicht mehr so gut.


 

Besuch 2010 in Dresden

Getreu dem alten Morsespruch:  „Wer froh und munter morsen kann, der trifft sich auch gern dann und wann“, versammelten sich 19 YL´s und OM am letzten Augustwochenende bei Kerstin und Hardy, DL1VDL, in Dresden. Petrus meinte es zwar weniger gut mit uns, aber wir nutzten alle Regenlücken geschickt für unser Programm. Der Freitagabend begann mit einem Plausch beim gemeinsamen Abendessen im Hotel „Bayerischer Hof“, in dem wir auch wohnten. Am Samstagmorgen bummelten wir von der Neustädter Seite Dresdens, vorbei am Goldenen Reiterstandbild des Kurfürsten Friedrich August II (Gruppenfoto) über die Augustusbrücke in das Historische Zentrum der Altstadt. Dort unternahmen wir einen Rundgang (Kathedrale, Semperoper, Zwinger, Residenzschloss, Fürstenzug und Stallhof), bevor wir mittags dem Orgelspiel in der Frauenkirche lauschten und etwas über ihre Geschichte und Architektur erfuhren. 14 Uhr fuhr unser Raddampfer „Leipzig“  vorbei an den Elbschlössern  zum Schloss Pillnitz, der ehemaligen Sommerresidenz des sächsischen Königshauses. Dort hatten wir über zwei Stunden Zeit, um den Schlosspark mit seinem Botanischen Garten kennen zu lernen, uns zu unterhalten und Kaffee zu trinken. Kurz vor 18 Uhr ging es mit dem Dampfer „Dresden“ zurück bis Blasewitz, einer von Künstlern wie Carl Maria von Weber, Robert Schumann, Theodor Körner und Richard Wagner oft besuchten Vorstadtidylle Dresdens. Über das „Blaue Wunder“, der ersten Hängebrücke Deutschlands, gelangten wir zum Körnerplatz nach dem Ortsteil Loschwitz, von dort mit der historischen Standseilbahn zum „Balkon Dresdens“, dem Restaurant Luisenhof im Stadtteil Bad Weisser Hirsch. Hier verbrachten wir einen geselligen Abend  und mussten unser bisher gelerntes „Sächsisch“ beim „Einbürgerungstest“ auf die Probe stellen. Sieger und damit neues „Sächsisches FMC Mitglied“ wurde Alfred, DJ6PC. Am Sonntag ging es individuell weiter, entweder zur Stadtrundfahrt, ins Erzgebirge, heimwärts oder mit den Gastgebern in die Felsenwelt der Sächsischen Schweiz auf die Bastei. Zuvor gab es noch eine Stationsbesichtigung bei DL1VDL. Es war uns ein Vergnügen, Euch Dresden und etwas von der Umgebung zeigen zu können. Bis nächsten Mal. 73 und awds de Kerstin und Hardy.


 

Fahrt 2010 nach Helgoland

Heinz DF4BV hatte zu einer Fahrt nach Helgoland eingeladen und einige FMCer und andere Funkfreunde beteiligten sich.  Am 21. Juli trafen wir uns in Cuxhaven und in aller Frühe ging die Reise los, nicht mit irgendeinem planmäßigem Seebäderschiff, sondern mit dem berühmten Feuerschiff Elbe 1.Als besonderes Highlight durften wir während der Fahrt den Funkraum nutzen und auf KW mit /mm qrv sein. Jo DJ5AA war zudem auf dem Deck mit seiner QRP-Station in der Luft. Auf Helgoland wurden wir von Peter DF6QC erwartet, er zeigte uns die Wetterstation, auf der er Dienst tat, wir hatten ihm eine UKW-Antenne und Kabel mitgebracht für die neue Relaisstation. Mit an Bord war auch ein Fernsehteam des NDR. Es wurde eine erlebnisvolle Reise.